Ofenfische

Ofenfische stellen für größere Dendrobaten eine willkommene Abwechslung dar.  Für Jungfrösche oder kleinere Arten sind nur die kleinsten Ofenfischchen geeignet.

Die Zucht ist so ziemlich das einfachste, was mir bislang als Futtertier untergekommen ist. Um gute Ergebnisse zu erzielen braucht man eigentlich nur Futter, Wärme und Watte…

Auch für dieses Futtertier nutze ich die typischen Plastik Boxen, wie sie auch für Springschwänze, Asseln und Schaben zum Einsatz kommen. In den Deckel arbeite ich eine Lüftung aus feinem Filterschwamm ein. Als Einrichtung dienen einige Lagen aus Eierkartons, die den Tieren als Lauffläche und Versteck dienen. Der komplette Boden ist ca. 1 cm hoch mit Gemüseflocken bedeckt. In eine Ecke lege ich einige Ballen Filterwatte, welche von den Tieren zur Eiablage genutzt wird. Eine kleine Dose mit Wasser, die mit feinem Nylongewebe verschlossen ist, komplettiert die Einrichtung. Das Wasser fülle ich nur selten auf, teilweise läuft die Zucht über Wochen komplett trocken. Dies schadet den Tieren nicht, da sie die Feuchtigkeit aus der normalen Raumluft aufnehmen. Hält man die Tiere hingegen zu feucht, neigen die Boxen zur Schimmelbildung.

Um die notwendige Temperatur zu erreichen, habe ich auf der Unterseite der Boxen eine kleine Heizmatte angebracht. Diese reicht aus, um die Temperatur im inneren auf über 30 ° C zu bringen. Kälter sollten die Tiere nicht gehalten werden, da die Zucht sonst nicht ins Laufen kommt. Als Wärmequelle eignet sich aber auch z. B. die Beleuchtung des Terrariums, auf die man die Box ohne Probleme stellen kann.

Frisch angesetzte Boxen brauchen etwas Zeit, bis die ersten Tiere entnommen werden können. Erstmal eingelaufen, versorgt einen der Ansatz regelmäßig mit einer nicht geringen Anzahl an Futtertieren.

Abgesehen von Gemüseflocken, nehmen die Tiere auch Fischfutter ohne Probleme an. Sollte mal kein Futter in der Box sein, ernähren sich die Tiere sogar von den Eierkartons.

 



2 Responses to Ofenfische

  1. Pingback: rimonabantexcellence site title

  2. Pingback: propecia



©2019 Entries (RSS) and Comments (RSS)  Raindrops Theme