Ernährung

Die Ernährung des Weißbauchigels sollte so abwechslungsreich wie möglich erfolgen. Einmal pro Woche bestäuben wir das Futter mit einem Vitaminpräparat, welches auch Mineralstoffe beinhaltet.

Möchte man seinen Igel artgerecht ernähren, kommt man nicht an der Verwendung von Lebendfutter vorbei. Hier eignen sich:

  • Zophobas
  • Heuschrecken (mittel bis adult)
  • Mehlwürmer
  • Schaben (mittel bis adult)

Heuschrecken und Schaben müssen vom Igel erst erbeutet werden, was einiges Training und Geschick voraus setzt. Diese Gelegenheit sollte man seinem Igel wenigstens gelegentlich bieten.

Des weiteren besteht die Möglichkeit, seine Weißbauchigel mit Katzenfutter zu füttern. Es eignet sich sowohl Trocken- als auch Naßfutter. Letzteres ist auch in sehr kleinen Dosen erhältlich, welche für die einmalige Fütterung von 2 – 3 Igeln reicht. Trockenfutter sollte vor dem Verfüttern in etwas Wasser eingeweicht werden, da es sonst zu hart und schädlich für die Zähne sein kann.

Obst und Gemüse sollte nicht verfüttert werden.



Comments are closed.



©2019 Entries (RSS) and Comments (RSS)  Raindrops Theme